NO!art + ÜBER UNS + KÜNSTLER + AKTUELL + MANIPULATION + MAIL

DE | EN

Franziska Becher Biografie   
Franziska Becher Biografie suchen und finden im NO!art-Archiv

MEMO
ACCESSOIRES
AKTIVITÄTEN
BIOGRAFIE
INBETWEENS
INTERVIEWS
OBJEKTE
PROJEKTE

NO!art ist
die strategische
Kreuzung,
auf der sich
künstlerische
Produktion und
gesellschaftlich
kulturelle Aktionen
begegnen.

STUETZPUNKT
FOUNDATION

NO!manipulation

 
Franziska Becher Portrait 2020

Das Foto zeigt das Selbstporträt der Künstlerin Franziska Becher, die an einem Glaukom leidet. In den Augen der Künstlerin sind Dollarzeichen zu erkennen. Einerseits ist dies ein Symbol für die gesellschaftliche Fokussierung auf Geld und die daraus resultierende Verblendung und Verklärung der Dinge, die das Glück im Leben schenken. Andererseits spricht es auch ihre eigene Chancenlosigkeit an, die sich aus absoluter Armut oder Blindheit ergeben würde. In ihren Händen hält sie einen Strauß Narzissen. Diese Schnittblumen stehen symbolisch für die heute häufig auftretende Narzisstin, die sich ohne ihr Augenlicht niemals in sein Spiegelbild hätte verlieben können. Die Künstlerin sagt: "Die Augen tun weh, ein Hoffnungsschimmer bleibt. Warum trifft es mich? Wie lange werde ich als Künstlerin noch zu denen gehören, die sehen? Was kann ich ohne Augenlicht tun? Und dann sehe ich blinde Sehende und hoffe auf Einsicht bei der Menschheit". | Quelle: gewebenetzwerk.de

2011-2016: freelancer at ACC Galerie Weimar: curatorial assistance from Frank Motz, event and technical assistance from Alexandra Janizewski
acc-weimar.de
2012-2013: technical assistence and curatorial Assistance from Frank Motz at art space Leipzig, Halle 14 halle14.org
2014: graduated, Diploma Fine Arts, Bauhaus Universität Weimar
2002-2009: member of Kunstverein Marienberg, Assistence from head and graphic artist Rolf Pöttrich tor-ev.de

Geboren 1988 in Sachsen

line
© https://becher.no-art.info/biografie.html